Preiselbeerlikör selber machen

Andreas
Andreas
Hallo liebe Leser, dass hier auf dem Bild bin ich mit einem Liköransatz aus Johannisbeeren. Da ich in meiner Freizeit leidenschaftlich gerne Liköre herstelle, blogge ich auf meiner Website über die Likörherstellung und gebe mein Wissen gerne weiter 😃 Viel Spaß beim Lesen, euer Andreas

Die Preiselbeere ist eine Pflanze aus der Gattung der Heidelbeeren, innerhalb der Familie der Heidekrautgewächse. Nicht zu verwechseln ist sie mit der ebenfalls aus der Gattung der Heidelbeeren stammenden Cranberry. Diese in Deutschland auch irrtümlich „Kulturpreiselbeere“ genannte Frucht unterscheidet sich sowohl geschmacklich als auch in Wuchsform von der Preiselbeere. Der Name Preiselbeere kommt vermutlich aus dem Slawischen und leitet sich vom Wort „brusina“ (braunrot) ab. In Bayern und Österreich nennt man die Preiselbeere heutzutage „Granten“. In der Küche ist die Beere eine beliebte Beilage zu Wiener Schnitzel und Wildgerichten. Eher seltener wird sie für die Likörherstellung (Likör selber machen) genutzt. Doch so wie aus allen Beeren kann man auch aus der sauren Preiselbeere einen schmackhaften Likör machen. Wie man einen Preiselbeerlikör selber machen kann, zeige ich dir in diesem Beitrag.

Preiselbeerlikör selber machen

Preiselbeerlikör Rezept                           

Hinweis:

Nach Möglichkeit pflückt die Preiselbeeren selbst und kauft sie nicht in einem Supermarkt. Die Wildpreiselbeeren sind den kultivierten Pflanzen geschmacklich weit überlegen und für den Likör viel besser geeignet.

Preiselbeerlikör selber machen – Zubereitung

1. Preiselbeeren und Wacholderbeeren pflücken, waschen und zerquetschen.

2. Zucker über die Beeren schütten und sie über Nacht ruhen lassen.

3. Alkohol und Gewürze zu den Beerenmatsch in den Ansatz geben und gut verschließen.

4. Ansatz für 6 Wochen an einem konstant warmen Ort ruhen lassen.

5. Ansatz dabei alle paar Tage durchschütteln.

6. Likörgefäß abseihen und bei Bedarf filtrieren.

7. Fertigen Likör in Flaschen abfüllen.

Der Preiselbeerlikör wird besser, wenn man ihn noch für zumindest 1 Monat an einem dunklen Ort ruhen lässt.

Die Preiselbeere ist sehr gesund. Sie enthält viele Vitamine, darunter Vitamin C, B1, B2 und B3. Mit Kalium, Calcium, Phosphat und Magnesium finden sich auch viele Mineralstoffe in der Preiselbeere. Aufgrund ihres hohen Anthocyan Gehaltes wird die Beere oft bei Blaseninfektionen eingesetzt. Auch bei rheumatischen Erkrankungen soll die Beere hilfreich sein.