Himbeerlikör selber machen

Die Himbeere ist eine Pflanze der Gattung Rubus innerhalb der Familie der Rosengewächse. Schon in der Antike galt die Himbeere als Heilpflanze. Ihr hoher Vitamin C und Kalium Gehalt stärkt die Abwehrkräfte und beschleunigt die Wundheilung. Die Himbeere findet man vermehrt an Waldrändern, Waldlichtungen und sonnigen Hügeln. Sie wächst hauptsächlich in den gemäßigten Klimagebieten Europas und in Westsibirien. So war im Jahr 2019 Russland mit knapp 20% der Welternte Hauptproduzent für Himbeeren. Knapp 70% der Himbeeren wurden 2019 in Europa geerntet. Neben den allseits beliebten Himbeersaft kann man die Beeren auch dazu nutzen, einen süßen Himbeerlikör herzustellen. Wie man einen Himbeerlikör selber machen kann, zeige ich euch in diesem Beitrag.

Himbeerlikör selber machen

Himbeerlikör Rezept

  • 700g Himbeeren
  • 0,7 l Wodka, Korn oder Himbeergeist 40%
  • 200g weißer Kandiszucker
  • ½ Vanilleschote
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • ein paar Blätter Zitronenmelisse

optional: Eine andere Geschmacksvariation wäre es, anstatt der Vanilleschote und der Zitrone folgende Zutaten zu nehmen:

  • 3 Gewürznelken
  • ½ Stange Zimt
  • 100g Erdbeeren

Himbeerlikör selber machen – Zubereitung

1. Himbeeren von eventuellen Schädlingen befreien, waschen und ins Ansatzgefäß geben.

2. Zitrone in Scheibe schneiden und ins Ansatzgefäß geben.

3. Vanilleschote längs aufschneiden und dem Ansatz hinzufügen.

4. Jetzt noch alles mit Alkohol bedecken, Zucker und Zitronenmelisse hinzugeben und das Ansatzgefäß verschließen.

5. Ansatz an einem konstant warmen Ort für 4 Wochen ruhen lassen. Dabei alle paar Tage durchschütteln, damit sich der Kandiszucker auflösen kann.

6. Ansatz durch ein Tuch abseihen und nach Bedarf filtrieren.

7. Ansatz verköstigen. Je nach Notwendigkeit noch Zucker, Alkohol oder Wasser hinzufügen.

8. Likör in Flaschen abfüllen und noch zumindest 1 Monat nachreifen lassen.

Hinweis: Wasche die Himbeeren vorsichtig! Es sollte kein Himbeersaft entweichen! Himbeeren aus dem Wald oder aus dem Garten sind Himbeeren aus dem Supermarkt gegenüber zu bevorzugen. Sie sind süßer und ergeben einen aromatischeren Likör.

Himbeerlikör Rezept

Himbeerlikör selber machen – Tipps & Hinweise

Werft die abgeseihten Himbeeren nicht weg, sondern verwertet sie weiter. Esst sie entweder pur, gebt sie auf einen Obstkuchen oder genießt sie als Beilage zu Vanilleeis. Eine weitere Möglichkeit wäre es, die Himbeeren zu Marmelade zu verarbeiten. Die Marmelade schmeckt dann zwar leicht nach Alkohol, durch das Aufkochen sollte jedoch kein Alkohol mehr vorhanden sein.

Himbeerlikör ist ein geeignetes Getränk für einen lauen Sommerabend. Genieße den Likör pur, als Shot oder gekühlt mit Eiswürfel. Mische den Sekt mit einem Schuss Himbeerlikör und verfeinere deine Cocktails mit dem süßen Likör. So passt Himbeerlikör gut zu einem Caipirinha, Cuba Libre, Sex on the Beach oder einem Caipiroska. Ein super Sommermix ist ein Getränk aus Prosecco gemischt mit Limoncello und Himbeerlikör.

Der süße Likör passt auch hervorragend zu Desserts. Vanilleeis mit Himbeerlikör ergibt ein herrliches Dessert. Auch passt der Likör gut zu Muffins, Plätzchen oder als Draufgabe über Pudding. Du kannst auch deinen Obstsalat oder deine Fruchtspieße mit Himbeerlikör verfeinern. Eine Tiramisu mit einem Schuss Himbeerlikör ergibt ebenfalls ein supersüßes, schmackhaftes Dessert.

Jetzt will ich euch aber nicht weiter aufhalten und wünsche viel Spaß beim Himbeerlikör selber machen. Genießt es und lasst euch den süßen und wunderbar roten Likör schmecken 😀 Prost!