Vanillelikör selber machen

Andreas
Andreas
Hallo liebe Leser, dass hier auf dem Bild bin ich mit einem Liköransatz aus Johannisbeeren. Da ich in meiner Freizeit leidenschaftlich gerne Liköre herstelle, blogge ich auf meiner Website über die Likörherstellung und gebe mein Wissen gerne weiter 😃 Viel Spaß beim Lesen, euer Andreas

Vanille ist ein Gewürz, das aus Pflanzen der Orchideen Gattung Vanilla gewonnen wird, hauptsächlich aus der sogenannten Gewürzvanille. Ursprünglich kommt die Kletterpflanze aus Mexiko, wird aber heutzutage auch in anderen Ländern angebaut. Größter Produzent ist aktuell (Stand 2019) Madagaskar. Die in Europa bekanntere Bourbon Vanille hat ihren Namen von der französischen Insel Reunion, die früher mal Bourbon hieß. Vanille ist eines der beliebtesten Gewürze weltweit und wird in unzählig vielen Süßwaren und Getränken verarbeitet. Weltweit größter Vanilleabnehmer ist Coca-Cola (Stand 2019). Auch in der privaten Likörherstellung (Likör selber machen) sind die getrockneten Schoten neben Zimt (Zimtlikör selber machen) eine der beliebtesten Likörbeigaben. Vielen Fruchtlikören verhilft sie zu einem wunderbaren Aroma. Doch auch ein reiner Vanillelikör ist ein geschmackliches Meisterwerk. Wie man einen Vanillelikör selber machen kann, zeige ich dir in diesem Beitrag.

Vanillelikör selber machen
getrocknete Vanilleschoten

Vanillelikör Rezept

  • 3 Vanilleschoten
  • 0,7l Cognac
  • 250g brauner Zucker
  • 250ml Wasser

Vanillelikör selber machen – Zubereitung

1. Wasser und Zucker in einen Topf geben.

2. Vanilleschoten längs aufschneiden, Mark herauskratzen und mit der Schote in den Topf geben.

3. Gemisch aufkochen und für ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen.

4. Dabei immer wieder umrühren.

5. Gemisch abkühlen lassen und den Cognac dazugeben.

6. Alles in ein Likörgefäß füllen und für 4 Wochen ruhen lassen.

7. Ansatz abseihen und bei Bedarf filtrieren.

8. Fertigen Likör in Flaschen abfüllen.

Vanillelikör selber machen – Wissenswertes

Vanillelikör ist das perfekte Weihnachtsgeschenk. Neben Zimt ist Vanille das Weihnachtsgewürz schlechthin und aus der festlichen Zeit im letzten Monat des Jahres kaum wegzudenken. Der Likör ist bestens dafür geeignet Desserts zu verfeinern oder Backwaren zu ergänzen. Ob als Topping über einer Eiskugel oder als Schuss im Tee: Vanillelikör ist fast immer passend.

Der Vanille wird sowohl eine aphrodisierende als auch heilende Wirkung zugeschrieben. Schon die mexikanischen Ureinwohner rieben sich mit Vanille ein, um ihre Anziehungskraft zu erhöhen. Deswegen ist es auch nicht weiter verwunderlich das Vanillin, der Aromastoff, welcher der Vanille ihren Duft verleiht, in zahlreichen Parfums verwendet wird. Vanille wirkt entzündungshemmend und antioxidativ und wird deswegen auch in der Medizin immer beliebter.

Geschichten zufolge war sogar der große Aztekenherrscher Montezuma der Zweite süchtig nach dem süßen Gewürz. So soll er täglich bis zu 50 Tassen eines Kakao – Vanille Getränkes zu sich genommen haben.

Das sollte an Theorie fürs Erste reichen. Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Vanillelikör selber machen.