Lindenblütenlikör selber machen

Andreas
Andreas
Hallo liebe Leser, dass hier auf dem Bild bin ich mit einem Liköransatz aus Johannisbeeren. Da ich in meiner Freizeit leidenschaftlich gerne Liköre herstelle, blogge ich auf meiner Website über die Likörherstellung und gebe mein Wissen gerne weiter 😃 Viel Spaß beim Lesen, euer Andreas

Bei den Slawen und Germanen verehrte man die Linde als heiligen Baum und sie galt in deren Mythologie als weibliches Wesen. Als ich ein Kind war, stand im hinteren Teil unseres Gartens ein großer Lindenbaum. Er ragte über alle anderen Bäume hinweg, es schien so als würde er bis in den Himmel wachsen. Im Frühling erstrahlte der Baum dann in seiner vollen Pracht, die Lindenblüten dufteten herrlich. Meine Mutter verarbeitete die getrockneten Blüten immer zu Tee. Der Tee ist es auch, der die Lindenblüten bekannt gemacht hat. Er hat einige positive Auswirkungen auf die Gesundheit. So wirkt er wohltuend auf die Atemwege, entwässernd, fiebersenkend und beruhigend, um nur ein paar seiner förderlichen gesundheitlichen Wirkungen zu nennen. Neben der Verarbeitung zu Tee (Teelikör selber machen) kann man aus den Lindenblüten aber auch einen goldgelben bis hellbräunlichen Likör machen. Wie man einen Lindenblütenlikör selber machen kann, zeige ich dir in diesem Beitrag.

Lindenblütenlikör selber machen

Lindenblütenlikör Rezept

  • 150-200 Lindenblüten (entspricht ca. 4 vollen Händen)
  • 1l Korn 40%
  • 200g Zucker (oder alternativ 150g Lindenblütenhonig)
  • 200ml Wasser
  • 1 unbehandelte Zitrone

Lindenblütenlikör selber machen – Zubereitung

1. Lindenblüten sammeln und säubern bzw. ausschütteln.

2. Lindenblüten zusammen mit dem Alkohol in ein Ansatzgefäß geben.

3. Zitronen abschälen und die Zitronenzeste in das Likörgefäß geben.

4. Ansatz gut verschließen und an einem warmen, sonnigen Ort für 3 Wochen ziehen lassen.

5. Lindenblüten abseihen.

6. Zuckerlösung aus Zucker (oder Honig) und Wasser aufkochen und abkühlen lassen.

7. Zuckerlösung mit dem abgeseihten Ansatz vermischen.

8. Likör nach Bedarf filtrieren und in Flaschen abfüllen.

Der Likör wird aromatischer, wenn er noch einen Monat in einem dunklen Raum lagern kann.

Der Lindenblütenlikör schmeckt als Frühlingsgetränk gemischt mit kaltem Mineralwasser oder als Digestiv nach dem Essen, da er verdauungsfördernd wirkt.

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Sammeln der Lindenblüten und bei der Likörzubereitung. Prost 😀